Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

02.04.2014

Sicherheit für Essener Schulkinder

Die Verkehrswacht Essen e.V. verbindet eine jahrelange erfolgreiche Kooperation im Bereich der Verkehrsaufklärung und -unfallverhütung mit der RWE Deutschland AG. Beispielhaft wird auf die erfolgreichen E-Bike-Trainings für Senioren/innen auf dem Verkehrsübungsplatz in Essen-Frillendorf verwiesen.

Aktuell haben sich die Verantwortlichen bemüht, speziell zum Schutze der Hauptzielgruppen Kinder, junge Fahrer/innen und Senioren/innen die gemeinsam geplanten Maßnahmen für das laufende Jahr abzustimmen. Dabei ist Bewährtes vorgesehen. Aber es sollen auch neue interessante Präventivmaßnahmen für die Menschen in unserer Stadt der Öffentlichkeit vorgestellt werden (Schutz von Kindern).

„Achtung! Schule hat begonnen!“: Mit diesem Slogan auf Einsatzfahrzeugen der Westnetz, einer 100%igen Tochter der RWE Deutschland, und auf Stromverteilerschränken wollen die Verkehrswacht Essen und die RWE Deutschland die Autofahrer zu Beginn des Schuljahres 2014/2015 zu einer angepassten Fahrweise animieren. „Es ist uns ein großes Anliegen, die Kinder der Stadt auf den Straßen zu schützen. Natürlich ist auch der Schulweg für die Kinder oft gefährlich. Wir wollen jeden Autofahrer bitten, sich zum Schulbeginn besonders durch angepasstes Fahrverhalten hierauf einzustellen“, so Karl-Heinz Webels, Vorsitzender der Verkehrswacht.

In den vergangenen Jahren wurde die Botschaft auf rund 60 Bannern im Stadtgebiet verbreitet. Diese erfordern allerdings einen hohen Aufwand zur Anbringung und sind mittlerweile auch schon in die Jahre gekommen. Um die Verkehrswacht in dieser Aktion zu unterstützen hatte Petra Kox, Kommunalbetreuerin der RWE Deutschland, eine Idee. Die Botschaft wird nun im Zeitraum vom 18. bis 31. August mit Magnettafeln auf etwa 70 Einsatzfahrzeugen der Westnetz angebracht. Auch Werbetafeln an den RWE-Kabelverteilerschränken werden mit Postern zu diesem Thema gefüllt. „Das ermöglicht eine flächendeckende Verteilung der Nachricht im gesamten Stadtgebiet“, so Petra Kox.

Die Firma Stroer AG stellt zusätzlich im besagten Zeitraum fünf City-Light-Boards zur Verfügung, die an Hauptverkehrsstraßen und somit sichtbar für viele Autofahrer geschaltet werden sollen.

Im Rahmen eines aktuellen Pressetermins wies Karl-Heinz Webels zusätzlich auf das E-Bike-Seniorentraining hin, dass auch in diesem Jahr wieder auf dem Verkehrsübungsplatz in Frillendorf durchgeführt wird. Der Termin dafür ist der 19. Juli 2014. Auch hier unterstützt die RWE Deutschland wieder. Entsprechende Anmeldungen können schon jetzt in unserem Vereinsbüro oder direkt bei der RWE Deutschland AG, Christina Hochgreve, unter Tel.: 0201/12-49960, erfolgen.


Die Essener Verkehrswacht e.V. bedankt sich bei der RWE Deutschland AG für die gemeinsamen Aktivitäten. Hinzu kommen weitere Präventivmaßnahmen unter Beteiligung von Sparkasse Essen und DEKRA Essen, die Gegenstand gesonderter Pressetermine und Publikationen sein werden. Den Sponsoren gilt schon jetzt unser herzlicher Dank im Interesse der Kinder.

v.l. Christina Hochgreve und Petra Kox von der RWE Deutschland AG präsentieren gemeinsam mit Karl-Heinz Webels das Muster eines Heckaufklebers vor einem Einsatzfahrzeug der Westnetz GmbH

 

Weitere interessante Berichte finden Sie in unserem Archiv !