Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

05.05.2014 

6 neue Räder für den Verkehrsspielplatz neben der Jugendverkehrsschule Gruga

Nach aktuellen Unfallstatistiken bereiten den Verantwortlichen die Unfallzahlen von Radfahrern weiterhin Sorgen. Insofern ist die Ausbildung aller Essener Kinder in den vier stationären Jugendverkehrsschulen von besonderem Wert. Hier erfolgt für alle Essener Kinder eine zielorientierte Mobilitäts-, Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitserziehung zur Vorbereitung auf ihre eigene Teilnahme am Verkehr in der Großstadt Essen.

Im Rahmen der jahrzehntelangen Ordnungspartnerschaft zwischen Stadt, Polizei und Verkehrswacht Essen e.V. werden im Schonraum dieser Jugendverkehrsschulen zunächst auch solchen Kindern, die kein eigenes Fahrrad besitzen, die theoretischen und praktischen Voraussetzungen vermittelt und anschließend in der „Verkehrswirklichkeit“ geübt/überprüft. Ergänzt wird dieses Angebot durch die Öffnung des Übungsgeländes der Jugendverkehrsschule Gruga an Wochenenden zum Üben unter Aufsicht als „Verkehrsspielplatz“.

Insofern freut sich die Verkehrswacht besonders, zum Saisonbeginn durch ein Sponsoring der Dekra-Niederlassung Essen und aus Eigenmitteln den Verkehrsspielplatz der Gruga mit 6 neuen Fahrrädern für die Radfahrausbildung ausgestattet zu haben. Zur Übergabe der neuen Fahrräder auf dem Verkehrsspielplatz neben dem Eingang zum Grugabad (Jugendverkehrsschule) erschienen Herr Carsten Debler/Niederlassungsleiter DEKRA Essen, Herr Harald Reuschenbach/Verkehrsspielplatz, Herr EPHK Uwe Rippke/Leiter Verkehrsunfallprävention/Opferschutz Polizei Essen sowie unser Vorsitzender Karl-Heinz Webels.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und wünschen unseren Kindern bei ihrer Ausbildung und Verkehrsteilnahme viel Erfolg.

 

Auf dem Foto von links nach rechts: EPHK Uwe Rippke/Leiter Verkehrsunfallprävention Polizei Essen, Karl-Heinz Webels Vorsitzender Verkehrswacht Essen e.V., Carsten Debler/Niederlassungsleiter DEKRA Essen, Harald Reuschenbach/Verkehrsspielplatz Gruga

6 erfeute Kinder und die Herren  Carsten Debler/Niederlassungsleiter DEKRA Essen, Harald Reuschenbach/Verkehrsspielplatz,  EPHK Uwe Rippke/Leiter Verkehrsunfallprävention mit den 6 neuen Rädern, aber immer mit Helm..

Zahlreiche Essener Kinder mit den neuen Rädern und den erfreuten Verkehrsexperten von links nach rechts: EPHK Uwe Rippke/Leiter Verkehrsunfallprävention Polizei Essen, Karl-Heinz Webels Vorsitzender Verkehrswacht Essen e.V., Carsten Debler/Niederlassungsleiter DEKRA Essen, Harald Reuschenbach/Verkehrsspielplatz

 

Weitere interessante Berichte finden Sie in unserem Archiv !