Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

05.12.2016

Essen Motor Show 2016

v. li.n.re.: Obermeister Kfz-Innung, Marcel Seyer, Vors. Verkehrswacht Essen e.V. Karl-Heinz Webels, „Seniorchefin“ Ursula Reintges, Sven Lange / Verkehrswacht Essen e.V. und Geschäftsführer Ford Reintges Dr. K.-P. Reintges
 vor der Präsentationsfläche des neuen Ford GT

Die Verkehrswacht Essen e.V. verbindet eine langjährige, konstruktive Partnerschaft mit der Messe Essen und sie begrüßt als Großstadtverkehrswacht die durch die zahlreichen Leit- und Fachmessen gewonnenen wirtschaftlichen-und Imagegewinne für unsere Ruhrgebietsmetropole. Die Verkehrswacht unterstützt die Messe auch in ihrem Bemühen, den bei derartigen Großveranstaltungen unvermeidbaren Verkehrsbelastungen und -unfallrisiken im Rahmen ihrer Präventionsarbeit vorzubeugen.

Traditionell war der Vorsitzende der Essener Verkehrswacht bei der Eröffnung der Essen Motor Show 2016 unter den eingeladenen Gästen. Die 49. Ausgabe dieser Leitmesse (Europas größter Motorsport- und Tuningmesse mit mehr als 500 Ausstellern) richtete sich an PS-Fans aus dem In- und näheren Ausland.

Ein Highlight für das interessierte Fachpublikum stellte die Sonderausstellung zum 70. Geburtstag von Ferrari dar. Ferner präsentierte die Messe viele Neuheiten wie den Skoda Kodiak, den neuen Ford GT und eine Ausstellungsfläche mit Elektrofahrzeugen. Bei zahlreichen Events konnten die geschätzten 360.000 Besucher/innen in der Zeit vom 25.11. bis 04.12.2016 alles rund um das Automobil und die Verkehrssicherheit bestaunen.

Die Verkehrswacht Essen e.V. appelliert an die „sportlichen Fahrer/innen“ sich auch im Alltagsbetrieb mit ihren aufgewerteten bzw. PS-starken Fahrzeugen der physikalischen Gesetze (Anhalteweg etc.) bewusst zu sein und im Verkehrsgeschehen die bestehenden Verkehrsregeln einzuhalten.

 Allseits gute und sichere Fahrt!

Ihre Verkehrswacht Essen e.V.

Auf dem Foto: links Geschäftsführer Ford Reintges Dr. Klaus-Peter Reintges und
Vors. Verkehrswacht Essen e.V. Karl-Heinz Webels vor dem neuen Ford GT