Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

06.10.2017

Eröffnung des 61sten bundesweiten "Licht-Tests" 2017 auf dem Verkehrsübungsplatz 

v. re. n. li.: Leiter Direktion Verkehr / Polizei Essen Wolfgang Packmohr, Vorsitzender Verkehrswacht Essen e. V. Karl-Heinz Webels, Obermeister Kfz.-Innung Essen Marcel Seyer, Niederlassungsleiter DEKRA Essen Carsten Debler, Polizeipräsident Frank Richter, 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, Ltd. Städt. Verwaltungsdirektor a.D. u. Beiratsmitglied Verkehrswacht Essen Jörg Schulte, Vors. des Bezirksrichterrates beim OLG Hamm u. Vorstandsmitglied Verkehrswacht Essen Prof. Dr. Gerd Hamme, Ehrenmitglied ARCD Ortsclub Mülheim a.d. Ruhr u. Mitglied Verkehrswacht Essen Friedrich Jütte mit zwei Azubi der DEKRA Niederlassung Essen hinter dem aktuellen Spannband auf dem Verkehrsübungsplatz.

Unter der Schirmherrschaft von "Bundesverkehrsminister" Alexander Dobrindt führen die rd. 38.500 Meisterbetriebe der Kfz-Innung und die großen Prüforganisationen (DEKRA ff) in Kooperation mit der Deutschen Verkehrswacht den "Licht-Test" traditionell im Monat Oktober durch. Bei diesem seit nunmehr 6 Jahrzehnten deutschlandweit angebotenen, bei kleinen Mängeln kostenlosen Check der Beleuchtungsanlage an den Kraftfahrzeugen, handelt es sich um eine der größten Verkehrssicherheitsaktionen in unserer Republik.
Dabei werden jährlich mehrere Millionen Fahrzeug-Beleuchtungen überprüft. Nötige Ersatzteile und umfangreichere Einstellarbeiten in den Werkstätten müssen wegen der immer komplexeren Technologie bezahlt werden. Nach wie vor sind die Mängelquoten leider hoch. So lag die Pkw-Mängelquote 2016 mit 32% und bei den Nutzfahrzeugen mit 41,5% deutlich zu hoch.
Gutes Licht schützt nicht nur die Fahrerinnen und Fahrer. Auch die Verkehrssicherheit von ungeschützten Verkehrsteilnehmern wie Fußgängern und Radfahrern wird dadurch verbessert.

"Daher sollte man im Oktober die Gelegenheit nutzen und die Beleuchtungsanlage seines Fahrzeugs zumeist kostenlos, in einer Kfz.-Werkstatt seiner Wahl, überprüfen lassen", rät die Verkehrswacht Essen.
Dabei zeigt die Plakette 2017 auch der Polizei bei Verkehrskontrollen "freie Fahrt für gutes Licht".

Die diesjährige Auftaktveranstaltung des "Licht-Tests" 2017 fand aktuell auf unserem Verkehrsübungsplatz in Anwesenheit von Herrn 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, Herrn Polizeipräsidenten Frank Richter, Herrn Wolfgang Packmohr / Leiter Direktion Verkehr / Polizei Essen, Herrn Marcel Seyer / Obermeister der Kfz.-Innung Essen, Herrn Carsten Debler / Niederlassungsleiter DEKRA Essen, mehreren Azubi der DEKRA Niederlassung Essen, Herrn Prof. Dr. Gerd Hamme / Vors. des Bezirksrichterrates beim OLG Hamm u. Vorstandsmitglied der Essener Verkehrswacht Essen, Herrn Jörg Schulte / Ltd. Städt. Verwaltungsdirektor a.D. u. Beiratsmitglied der Verkehrswacht Essen, Herrn Friedrich Jütte / Ehrenmitglied ARCD Ortsclub Mülheim a.d. Ruhr u. Mitglied der Verkehrswacht Essen und unseres Vorsitzenden Karl-Heinz Webels, statt.
Wir danken allen Beteiligten und den Verantwortlichen in den Werkstätten für diese wichtige Präventivmaßnahme vor dem Beginn der dunklen Jahreszeit. Bitte machen auch Sie regen Gebrauch hiervon im Interesse Ihrer und der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer! Allseits gute Fahrt!

v. li. n. re. vorn: Mitglied Verkehrswacht Essen e.V./ Verkehrskadett Maurice Noppen, Polizeipräsident Frank Richter, Vors. Verkehrswacht Essen Karl-Heinz Webels, 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, Leiter Direktion Verkehr/ Polizei Essen Wolfgang Packmohr, Vors. des Bezirksrichterrates beim OLG Hamm Prof. Dr. Gerd Hamme/ Vorstandsmitglied Verkehrswacht Essen, Ehrenmitglied ARCD Ortsclub Mülheim und Mitglied Verkehrswacht Essen Friedrich Jütte, Niederlassungsleiter DEKRA Essen und Vorstandsmitglied Verkehrswacht Essen Carsten Debler an einem mobilen Prüfgerät zur Einstellung der Beleuchtungsanlage, Ltd. Städt. Verwaltungsdirektor a.D. und Beiratsmitglied Verkehrswacht Essen Jörg Schulte, Obermeister Kfz-Innung Essen Marcel Seyer mit 2 Azubi der DEKRA Essen (hintere Reihe).