Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

04.12.2017

Essen Motor Show 2017

Hinten li.: Messe Essen Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt, vorn li. Verkehrswacht Essen Vors. Karl-Heinz Webels, daneben 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek und 3. v. re. Stargast/ Profitänzerin Motsi Mabuse beim Rundgang am Previewtag.

Die Verkehrswacht Essen e.V. und die Messe Essen verbindet eine langjährige konstruktive Partnerschaft in unserer Ruhrgebietsmetropole. Als Großstadtverkehrswacht begrüßt sie die durch die zahlreichen Leit- und Fachmessen gewonnenen Besucher/innen und damit auch verbundenen wirtschaftlichen- und Imagegewinne. Zum Ende des „Europ. grünen Hauptstadtjahres“ hielt die Messe Essen direkt 2 Highlights bereit: Zum einen erfolgte mit zahlreichen prominenten Gästen (u.a. NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart) am 28.11. die feierliche Eröffnung des neuen, über 2000 m2 großen Glasfoyers am Messehaus Ost, des neuen Tagungs- und Kongresszentrums und der Hälfte der neuen Messehalle 6 zum Abschluss der ersten Bauphase.

Messe Essen Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt bei seiner Begrüßungsrede im neuen Glasfoyer vor den zahlreichen und prominenten regionalen und auswärtigen Gästen der Eröffnungsveranstaltung - professionell und charmant moderiert von Daniela Mühlen/
Messe-Geschäftsbereichsleiterin Kommunikation u. Werbung.

Zum anderen am 01.12. mit der Preview zur 50. Essen Motor Show als Europas größter Leistungsshow für Motorsport, Tuning, Classic Cars und sportliche Serienfahrzeuge, die bis zum 10.12.17 stattfindet. Zu den internationalen Gästen zählten u.a. Vertreter der neuen Partnermesse der Millionenmetropole Guangzhou aus dem Süden Chinas sowie der Nachfahren des Firmengründers Carroll Shelby aus den USA.

Die Verkehrswacht unterstützt dabei die Messe gern auch in dem Bemühen, den bei derartigen Großveranstaltungen unvermeidbaren Verkehrsbelastungen und –unfallrisiken im Rahmen ihrer Präventionsarbeit vorzubeugen.
Traditionell war der Vorsitzende der Essener Verkehrswacht bei beiden interessanten und professionell vorbereiteten Ereignissen unter den eingeladenen Gästen.

Charmanter Stargast der Preview/ Profitänzerin und RTL-Wertungsrichterin ff Motsi Mabuse neben Verkehrswacht Essen-Vorsitzendem Karl-Heinz Webels während des Rundganges.

Die 50. Ausgabe dieser Leitmesse Essen Motor Show mit mehr als 500 Ausstellern richtet sich auf mehr als 100.000 m2 Ausstellungsfläche an ein interessiertes Fachpublikum und präsentiert in diesem Jahr u.a. einzigartige Studien und Unikate, rund 250 leistungsstarke Liebhaberfahrzeuge, 50 Jahre AMG-Tuning (u.a. mit dem ausgestellten Mercedes 300 SEL 6.8 AMG von 1971) und neu in Halle 3 Fahrzeuge zu den Themen autonomes Fahren und Elektromobilität (u.a. die 3 aktuellen Modelle von Tesla). Auch erfolgen mehrere Deutschland-Premieren wie des neuen Mustang GT 4-Rennwagens und von Shelby.

 Verkehrswacht-Sicherheitstrainerin Maria Brendel-Sperling mit dem Leiter der
Essener Berufsfeuerwehr Ulrich Bogdahn vor dem ausgestellten AMG „Renn-Mercedes“ Oldtimer.

Bei zahlreichen Events, u.a. in der Motorsportarena in Halle 7, können die geschätzten 360.000 Besucher/innen in der Zeit vom 02.12. bis 10.12.2017 nach dem Motto "50 Years for Drivers and Dreams" alles rund um das Automobil und auch die Verkehrssicherheit bestaunen.

1. Bürgermeister Stadt Essen Rudolf Jelinek (Mitte) mit Tanzstar Motsi Mabuse und Verkehrswacht-Vorsitzendem Karl-Heinz Webels am Continental-Messestand und in „alter Verbundenheit“ gegenüber der Verkehrswacht.

Schon traditionell am großen Ford Messestand vor dem neuen Mustang GT 4-Rennwagen v. li. n. re.: Vors. Verkehrswacht Essen e.V. Karl-Heinz Webels, „Seniorchefin“ Ford Reintges Ursula Reintges, Enkelin Larissa Reintges, Geschäftsführer Dr. Klaus-Peter Reintges mit Max.

Ein Ausblick in die Zukunft: Ein Tesla Modell X mit Flügeltüren und weitere E-Fahrzeuge am Stand der Dortmunder Car-Sharer eShare.one.

Die Verkehrswacht Essen e.V. appelliert an die zahlreichen Besucher/innen und Aussteller, sich auch im Alltagsbetrieb mit ihren aufgewerteten bzw. PS-starken Fahrzeugen der physikalischen Gesetze (Anhalteweg etc.) bewusst zu sein und im Verkehrsgeschehen die bestehenden Regeln, insbesondere die angepasste Geschwindigkeit und ein faires Miteinander, einzuhalten.


Allseits gute und sichere Fahrt auf allen Wegen!

Ihre Verkehrswacht Essen e.V.