Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

10.04.2017

Beteiligung an der 1. Baustellen-Radtour in der Europäischen Grünen Hauptstadt Essen

Vor dem Start am Willy-Brandt-Platz von links nach rechts unser Vorsitzender Karl-Heinz Webels, Geschäftsbereichsvorstand Umwelt und Bauen Stadt Essen Simone Raskob, Umweltminister NRW Johannes Remmel, Marketingleiter Planet of Bikes Harald Nawrath , unser Beirat/Vors. Bau- und Verkehrsausschuss Rolf Fliß, unser Vorstandsmitglied Carsten Debler/Niederlassungsleiter DEKRA Essen.

Unser Beiratsmitglied/Ratsherr und Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses der Stadt Essen Rolf Fliß begleitet in Kooperation mit dem ADFC und der Beigeordneten für Umwelt und Bauen Simone Raskob in der „Europäischen Grünen Hauptstadt Essen“ im laufenden Jahr drei sogenannte Baustellenradtouren. Hierbei werden mit Gruppen von deutlich mehr als 100 Radfahrer/innen Ziele in unterschiedlichen Stadtteilen per Rad oder Pedelec angesteuert. Diese mit dem Rad auf ca. 25 km bequem zu befahrenden Routen beinhalten besondere landschaftlich wie städtebaulich interessanten Ziele und Stops, bei denen die Fachleute Erklärungen bzw. hilfreiche begleitende Informationen zu diesen Vorhaben und Örtlichkeiten abgeben.
Bei der am 09.04.2017 von ca. 150 Radfahrer/innen bei bestem Wetter genutzten 1. Baustellenradtour während des „Grünen Hauptstadtjahres“ erfolgte die Begleitung zusätzlich durch Landesumweltminister Johannes Remmel und weitere prominente Gäste.

Unsere Vorstandsmitglieder Niederlassungsleiter DEKRA Carsten Debler und unser Vorsitzender Karl-Heinz Webels ließen es sich nicht nehmen, an der interessanten Tour mit Highlights um das Kruppgelände, den Kruppsee, den Niederfeldsee an der Rheinischen Bahn, im Ortsteil Altendorf, das Bauvorhaben Kronenberg, Renaturierungsarbeiten der Emschergenossenschaft und über den Grugaradweg bis hin zum Messeumbau neben der Gruga teilzunehmen.
Unser Vorsitzender wurde dabei durch Planet of Bikes mit einem Pedelec des Typs „Stevens“ unterstützt.

Allen genannten Organisatoren und Beteiligten von ADFC, Johannitern, den interessierten Teilnehmer/innen und Gastgebern bei den Stops gilt unser herzlicher Dank.

Derartige Touren verdeutlichen, wie schnell und mit welch anderen Einblicken (als mit dem Pkw) der Verkehrsträger „Fahrrad“ gerade in der Europäischen Grünen Hauptstadt eingesetzt werden kann und wieviel Spaß dies bereiten kann.

Natürlich fuhren die meisten Radler mit Helm, wobei hier noch Steigerungsmöglichkeiten bestehen.

Unseren Kooperationspartnern und Interessenten/innen wünschen wir einen schönen und interessanten Frühsommer und allseits gute und sichere Fahrt auf allen Wegen!

Ihre Verkehrswacht Essen e.V.

Von rechts nach links unser Vorstand Carsten Debler/Niederlassungsleiter DEKRA Essen, Umweltminister NRW Johannes Remmel, unser Beirat/Vors. Bau- und Verkehrsausschuss Rolf Fliß und unser Vorsitzender Karl-Heinz Webels bei bester Laune.

Unser Vorstand Carsten Debler/Niederlassungsleiter DEKRA Essen an einem der zahlreichen interessanten Haltepunkte mit dem blauen Himmel über der Ruhr.

Zahlreiche Teilnehmer/innen am Kruppsee während des Tourverlaufes.