Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

15.02.2018

Verkehrsaufklärungsaktion für junge Fahrer/-innen

Unser Sicherheitstrainer Rainer Rehmann bei der Anweisung über Funk während einer Bremsübung auf bewässerter Fahrbahn.

Junge Fahrer/-innen gehören neben den Kindern und Senioren/-innen zu den besonderen Zielgruppen der Verkehrsaufklärungs- und Sicherheitsarbeit der Essener Verkehrswacht.
Insofern freut sich die Verkehrswacht, für rund 40 Auszubildende der Autohaus Boden GmbH, der Auto Witzel GmbH (Bochum) der TCB GmbH (Toyota) sowie der Autohaus Eylert GmbH (Wuppertal) zwei Verkehrsaufklärungsaktionen auf unserem Verkehrsübungsplatz in Essen-Frillendorf durchzuführen.

Dabei erfolgen 2 Aktionstage mit den Partnern der Essener Polizei/Verkehrsdirektion und der DEKRA-Niederlassung, und zwar jeweils ein Fahrsicherheitstraining mit Dienstwagen und einigen privaten Pkw, ein „Rauschbrillenparcours“ durch die Beamten/in der Polizei und Seh- und Reaktionstest seitens der Essener DEKRA und der Verkehrswacht für diese jungen Verkehrsteilnehmer/-innen (Azubi des kaufmännischen und kfz-technischen Bereiches).
Die Auftaktveranstaltung fand bei winterlichen Temperaturen und Sonnenschein aktuell am 13.02.2018 auf unserem Verkehrsübungsplatz in Essen-Frillendorf statt. Anwesend waren u.a. Herr Stephan Beermann (Geschäftsführer Autohaus Boden GmbH), Herr Carsten Debler (Leiter DEKRA Niederlassung Essen), Herr EPHK Martin Waltering (Leiter Verkehrsunfallprävention/ Opferschutz, Polizei Essen) sowie die weiteren engagierten Verkehrssicherheitsberater der Essener Polizei, PHK Christina Krämer und PHK Michael Ronsieck, Herr Rainer Rehmann (Fahrsicherheitstrainer der Essener Verkehrswacht) und sporadisch Fahrsicherheitstrainerin Maria Brendel-Sperling, unser Vorsitzender Karl-Heinz Webels sowie 14 Azubi der Autohäuser Boden ff.

Nach einer Vorstellungsrunde und dem Theorieteil (Fahrphysik etc.) erfolgten verschiedene Fahrübungen, z. T. bei bewässertem Fahrbahnbelag auf dem großen Übungsgelände.
Parallel führten die freundlichen Beamten der Verkehrsdirektion der Polizei den angelegten Rauschbrillenparcours mit den Probanden und Zuschauer/innen durch. Dabei konnte gerade zum Ende der Karnevalszeit eindrucksvoll das Gefahrenpotenzial eines eingeschränkten Sichtfeldes durch Simulation von Alkoholkonsum vorgeführt und erläutert werden. Ferner konnten die jungen Teilnehmer/innen zwischen den Übungsteilen einen Seh- und Reaktionstest absolvieren und sich für den langen Tag mit einer Erfrischung stärken. Dabei sahen sich die jungen Nachwuchskräfte durch Geschäftsführer Stephan Beermann vom Autohaus Boden vorzüglich versorgt.
Diese aufwendige Präventivmaßnahme wurde in einem langen Filmbeitrag eines 3-köpfigen WDR-Teams unter der Leitung von Jörg Steinkamp begleitet und noch am Abend des 13.02. in der Lokalzeit Ruhr ausgestrahlt.
Allen Beteiligten gilt unser besonderer Dank für das gezeigte Interesse und Engagement und die präventive Wirkung durch den TV-Beitrag für eine größere Bevölkerungsgruppe.


Bitte fahren auch Sie vorsichtig und rücksichtsvoll…!
Ihre Verkehrswacht Essen e.V.

Zu Beginn des Aktionstages die Akteure von links PHK Michael Ronsieck, Sehtester Manfred Schulze, Niederlassungsleiter DEKRA Carsten Debler, Geschäftsführer Autohaus Boden GmbH Stephan Beermann, Reaktionstesterin DEKRA Tatjana Gajowczyk, EPHK Martin Waltering und PHK’in Christina Krämer / Verkehrsdirektion Polizei Essen.

Probandin/Azubi Sophia beim „Rauschbrillenparcours“ begleitet durch PHK’in Christina Krämer und das Drehteam des WDR/Lokalzeit Ruhr unter der Leitung von Jörg Steinkamp.

Sicherheitstrainer Rainer Rehmann (rechts) und Verkehrswacht-Mitarbeiter Karl-Heinz Kegelmann bei Hinweisen an einen Azubi der Firma Boden beim Slalomparcours.

DEKRA-Mitarbeiterin Tatjana Gajowczyk und Azubi Rahman im Schulungsraum des Übungsplatzes beim Reaktionstest.

Drei Verantwortliche, die sich nicht nur über den blauen Himmel über der Ruhr, sondern auch eine gelungene Veranstaltung freuen, von links: EPHK Martin Waltering, Leiter Unfallprävention/Opferschutz Polizei Essen, Karl-Heinz Webels, Vorsitzender Verkehrswacht Essen e.V. und Geschäftsführer Autohaus Boden GmbH, Stephan Beermann.

Die Azubi des 2. Trainings bei der Theorie im Schulungsraum des Verkehrsübungsplatzes im regen Austausch mit Trainer Rainer Rehmann.

Fahrsicherheitstrainer Rainer Rehmann und Verkehrswachtmitarbeiter Jürgen Kuhlmann im Kontakt mit einem der aufmerksamen jungen Teilnehmer der 2. Gruppe im sportlichen Mazda und bei Temperatuten unter 0°C.