Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

27.04.2018

Jahreshauptversammlung der Landesverkehrswacht NRW

Die Herren (v.l.) Wolfgang Packmohr (Leiter Direktion Verkehr Polizei Essen), Karl-Heinz Webels (Vorsitzender Verkehrswacht Essen e.V. und Vorstandsmitglied der LVW NRW), Frau Dr. Daniela Lesmeister (Abteilungsleiterin 4/ Polizei im Innenministerium NRW), Herren Rüdiger Wollgramm (Referatsleiter Verkehr im Innenministerium NRW) und MDL/Vizepräsident Landesverkehrswacht NRW/ RA Klaus Voussem trafen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Landesverkehrswacht NRW zusammen und Frau Dr. Lesmeister freute sich über den „Polizeihund Socke" (Maskottchen des Essener Polizeisportvereines), den sie von Herrn Webels überreicht bekam
Die Herren (v.l.) Wolfgang Packmohr (Leiter Direktion Verkehr Polizei Essen), Karl-Heinz Webels (Vorsitzender Verkehrswacht Essen e.V. und Vorstandsmitglied der LVW NRW), Frau Dr. Daniela Lesmeister (Abteilungsleiterin 4/ Polizei im Innenministerium NRW), Herren Rüdiger Wollgramm (Referatsleiter Verkehr im Innenministerium NRW) und MDL/Vizepräsident Landesverkehrswacht NRW/ RA Klaus Voussem trafen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Landesverkehrswacht NRW zusammen und Frau Dr. Lesmeister freute sich über den „Polizeihund Socke" (Maskottchen des Essener Polizeisportvereines), den sie von Herrn Webels überreicht bekam.

Die Jahreshauptversammlung der LVW NRW fand am 27.04.2018 in den Räumen der Westfälischen Provinzial Versicherung AG, Münster, statt. Hieran nahmen auch unser Vorsitzender Karl-Heinz Webels, unsere Fahrsicherheitstrainerin Maria Brendel-Sperling als Vorstands- bzw. Beiratsmitglied und unser Mitglied Wolfgang Packmohr (Leiter Direktion Verkehr Polizei Essen und Mülheim) engagiert teil.

Die Festansprache hielt stellvertretend für Herrn Minister des Inneren des Landes NRW Michael Herbert Reul, der leider aus gewichtigen Gründen kurzfristig absagen musste, Frau Dr. Daniela Lesmeister/ Abteilungsleiterin 4/ Polizei im IM NRW. In ihrer Ansprache ging Frau Dr. Lesmeister insbesondere auf die Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei und Kooperation mit der Verkehrswacht ein und lobte die Effektivität und Notwendigkeit dieser Ordnungspartnerschaft anhand zahlreicher Beispiele.

In weiteren Fachvorträgen zu Themen des automatisierten Fahrens, der Verkehrssicherheit von Pedelecs, zur Verkehrssicherheit älterer Verkehrsteilnehmer/innen als Autofahrer und dem neuen Verkehrs-sicherheitsprojekt der LVW für die Verkehrswachten „Fit und sicher am Steuer – mobil bleiben im Alter“ leisteten hochrangige Referenten interessante Beiträge für das Fachpublikum aus allen Teilen unseres Bundeslandes.

Die Verkehrswachten des Landes in ihrer engen Kooperation mit Polizei, Verkehrsbehörden und Straßenbaulastträgern sowie unterstützt durch Sponsoren und natürlich die zahlreichen Ehrenamtler/innen sahen sich insofern in ihren Anstrengungen bestätigt und erneut angespornt.

Moderiert durch den Präsidenten der LVW NRW Prof. Dr.-Ing. J. Brauckmann erfolgte als einer der interessanten Tagesordnungspunkte eine Gesprächsrunde über die praktische Umsetzung des neuen Verkehrssicherheitsprojektes der Landesverkehrswacht mit Vertretern von Verkehrswachten, Fahrlehrerverband und Landesseniorenvertretung – 2. v. re. Fahrsicherheitstrainerin/ Beirätin LVW NRW Maria Brendel-Sperling aus Essen auf dem Podium
Moderiert durch den Präsidenten der LVW NRW Prof. Dr.-Ing. J. Brauckmann erfolgte als einer der interessanten Tagesordnungspunkte eine Gesprächsrunde über die praktische Umsetzung des neuen Verkehrssicherheitsprojektes der Landesverkehrswacht mit Vertretern von Verkehrswachten, Fahrlehrerverband und Landesseniorenvertretung – 2. v. re. Fahrsicherheitstrainerin/ Beirätin LVW NRW Maria Brendel-Sperling aus Essen auf dem Podium