Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

24.06.2019

Kostenloses „E-Bike-Schnuppertraining“ von Verkehrswacht Essen, Polizei Essen und innogy am bundesweiten Tag der Verkehrssicherheit

v.re.n.li.: PHKin Christina Krämer / Direktion Verkehr Polizei Essen, Rainer Kamienski / Verkehrswacht, Petra Kox / Kommunalbetreuerin innogy SE, Karl-Heinz Webels / Vors. Verkehrswacht Essen e.V., Polizeipräsident Frank Richter, PHK Frank Kloßek / Direktion Verkehr, Polizei Essen, 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, Ralf Frede / DRK Ortsclub Essen, Martin Waltering / stellv. Leiter Direktion Verkehr und Inspektionsleiter, Polizei Essen, EPHK Michael Hennig / Leiter Unfallprävention Opferschutz, Polizei Essen, PHK Jürgen Tonscheidt, Direktion Verkehr, Polizei Essen mit weiteren Teilnehmern.
v.re.n.li.: PHKin Christina Krämer / Direktion Verkehr Polizei Essen, Rainer Kamienski / Verkehrswacht, Petra Kox / Kommunalbetreuerin innogy SE, Karl-Heinz Webels / Vors. Verkehrswacht Essen e.V., Polizeipräsident Frank Richter, PHK Frank Kloßek / Direktion Verkehr, Polizei Essen, 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, Ralf Frede / DRK Ortsclub Essen, Martin Waltering / stellv. Leiter Direktion Verkehr und Inspektionsleiter, Polizei Essen, EPHK Michael Hennig / Leiter Unfallprävention Opferschutz, Polizei Essen, PHK Jürgen Tonscheidt, Direktion Verkehr, Polizei Essen mit weiteren Teilnehmern.


Die teilweise schweren Verkehrsunfälle älterer Pedelec-Fahrer/innen sind seit geraumer Zeit Thema in den Medien und beschäftigen die Verantwortlichen von Polizei und Verkehrswacht ff. Insofern haben beide Partner gern das Angebot von innogy wahrgenommen, ein kostenloses Schnuppertraining mit dem Elektrofahrrad für rd. 80 Senioren/innen am bundesweiten Tag der Verkehrssicherheit auf dem Verkehrsübungsplatz in Frillendorf durchzuführen.

Jeweils 10 bereits gemeldete Teilnehmer/innen aus Essen und Mülheim starteten zur vollen und halben Stunde ein einstündiges Training. Nach einem Einführungsfilm und weiteren Informationen folgten das Kennenlernen und die Einweisung in die Handhabung des Elektrofahrrads und anschließend intensive Übungen auf einem großen Parcours. Zum Abschluss konnten die Senioren/innen die Elektrofahrräder auf dem Verkehrsübungsplatz frei testen und sich mit Kaffee und Kuchen stärken.

Die geschätzten Kooperationspartnerinnen (links) Petra Kox und Simone Kastner-Zens bei der Einweisung einer der Teilnehmergruppen und der Vorführung des Filmes „Glück auf, Helm auf!“
Die geschätzten Kooperationspartnerinnen (links) Petra Kox und Simone Kastner-Zens bei der Einweisung einer der Teilnehmergruppen und der Vorführung des Filmes „Glück auf, Helm auf!“

1. Bürgermeister Rudolf Jelinek bei seiner Begrüßungsrede mit den aufmerksamen Zuhörer/innen (u.a. vorn Polizeipräsident Frank Richter).
1. Bürgermeister Rudolf Jelinek bei seiner Begrüßungsrede mit den aufmerksamen Zuhörer/innen (u.a. vorn Polizeipräsident Frank Richter).

Vier motivierte Beamten der Essener Polizei/Verkehrsdirektion und drei Sanitäter des DRK Kreisverbandes Essen unterstützten diesen Aktionstag.
Alle Beteiligten resümierten dankbar und begeistert, wie wichtig es ist, entsprechend im Schonraum zu üben und eine mögliche Kaufentscheidung für ein geeignetes Elektrofahrrad in Ruhe vorab zu überlegen.

Eine der Gruppen vor dem Start mit den Pedelecs von innogy – und natürlich mit Helm.
Eine der Gruppen vor dem Start mit den Pedelecs von innogy – und natürlich mit Helm.


PHKin Christina Krämer mit einer Teilnehmerin vor dem Parcours bei der Bremsübung.
PHKin Christina Krämer mit einer Teilnehmerin vor dem Parcours bei der Bremsübung.

An dem Aktionstag nahmen u.a. seitens der Stadt Essen Herr 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, Polizeipräsident Frank Richter, Petra Kox / Kommunalbetreuerin der innogy und Simone Kastner-Zens / innogy, Wolfgang Packmohr / Leiter Direktion Verkehr, Polizei Essen, Michael Hennig / Leiter Unfallprävention und Opferschutz mit weiteren Beamten/innen der Essener Polizei, Ralf Frede (DRK-Kreisverband Essen e.V.) sowie unser Vorsitzender Karl-Heinz Webels teil.

Zwei Verkehrsexperten/zugleich Verkehrswächter, die sich schätzen (li. Leiter Direktion Verkehr, Polizei Essen Wolfgang Packmohr und ehem. Leiter Verkehrsbehörde, Stadt Essen Klaus Stock).
Zwei Verkehrsexperten/zugleich Verkehrswächter, die sich schätzen (li. Leiter Direktion Verkehr, Polizei Essen Wolfgang Packmohr und ehem. Leiter Verkehrsbehörde, Stadt Essen Klaus Stock).

In alter Verbundenheit: Ralf Frede/DRK Ortsclub Essen bei der Vorführung einer Helmabnahme bei einer interessierten Teilnehmerin. Vielen Dank!
In alter Verbundenheit: Ralf Frede/DRK Ortsclub Essen bei der Vorführung einer Helmabnahme bei einer interessierten Teilnehmerin. Vielen Dank!

Wir danken auch der Firma Hövding für die Bereitstellung eines Airbagsystems und Informationsmaterials für Radfahrer/innen, das wir ebenfalls bei diesem Aktionstag ausgestellt haben.

Zum Abschluss eines erfolgreichen Aktionstages zur Unfallprävention, von links Polizeipräsident Frank Richter, Verkehrswächter Rainer Kamienski, Kommunalbetreuerin innogy Petra Kox und Vors. Verkehrswacht Essen e.V. Karl-Heinz Webels.
Zum Abschluss eines erfolgreichen Aktionstages zur Unfallprävention, von links Polizeipräsident Frank Richter, Verkehrswächter Rainer Kamienski, Kommunalbetreuerin innogy Petra Kox und Vors. Verkehrswacht Essen e.V. Karl-Heinz Webels.


Allen Beteiligten gilt nochmals unser herzlicher Dank!

Auch die aktuellen Unfallzahlen führen nochmals zu unserer Empfehlung: Bitte fahren Sie vorsichtig und immer mit Helm!