Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

25.02.2019

Die Verkehrswacht auf der Reise + Camping (Touristik-Messe) sowie „Fahrrad Essen“ in den Essener Messehallen, auch „AGFS-Kongress zur Verkehrssicherheit“

Unser Foto zeigt v.li.v.re.: Julian Leufkes, Michael Onchekowski, Sylvia Leufkes und Nathalie Bohr vor dem schönen Stand der Bochumer Verkehrswächter/innen in den Messehallen.

Unser Foto zeigt v.li.v.re.: Julian Leufkes, Michael Onchekowski, Sylvia Leufkes und Nathalie Bohr vor dem schönen Stand der Bochumer Verkehrswächter/innen in den Messehallen.


In der Zeit vom 20. - 24.02.2019 fand die Reise + Camping in den Essener Messehallen statt, in der auch die „Fahrrad Essen“ mit insgesamt rd. 95.000 Besucher/innen und am 21.02.19 der „AGFS-Kongress zur Verkehrssicherheit“ mit rd. 700 Teilnehmer/innen integriert waren.
Mehr als 1.000 Aussteller aus fast 20 Ländern informierten auf dieser größten Urlaubs- bzw. Fachmesse in NRW über zahlreiche Urlaubsregionen in nah und fern. Namhafte Hersteller und Händler präsentierten ihr aktuelles Angebot an Caravans, Reisemobilen und Mobilheimen etc. 

v.re.n.li.: Messe-Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt, 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, Vors. Verkehrswacht Essen e.V. Karl-Heinz Webels und Ratsherr Michael Schwamborn am Eröffnungstage beim Messerundgang vor einem Stand mit Motiven des Weltkulturerbes Zollverein.

v.re.n.li.: Messe-Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt, 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, Vors. Verkehrswacht Essen e.V. Karl-Heinz Webels und Ratsherr Michael Schwamborn am Eröffnungstage beim Messerundgang vor einem Stand mit Motiven des Weltkulturerbes Zollverein.


Am 2. Messetag startete parallel die Fahrrad Essen als NRW’s größte Fachmesse für das komplette Spektrum der modernen Rad-Welt mit vielen Highlights, Anregungen bzw. Expertentipps und Übungsmöglichkeiten (z.B. neuesten Pedelecs auf einem entsprechenden Parcours).

Philipp Armonys (li.) mit Kemal von unserem Sponsoringpartner Lucky Bike World an dem großen und stark frequentierten Messestand in Halle 5.

Philipp Armonys (li.) mit Kemal von unserem Sponsoringpartner Lucky Bike World an dem großen und stark frequentierten Messestand in Halle 5.


Wie bei 2 vorausgegangenen Leitmessen waren wiederum Verkehrswächter/innen aus dem Umfeld unter Federführung der Verkehrswacht Bochum e.V. und mit Unterstützung der Landesverkehrswacht NRW bzw. der Messe von Beginn an mit einem interessanten Programm  (u.a. Fahrrad-, Motorrad- u. Pkw-Simulator, Info-Stand, Seh-, Hör- und Reaktionstest) für die zahlreichen Besucher/innen präsent.

Der große gemeinsame Messestand in Halle 4 der Verkehrswachten Bochum, Herne, Essen bzw. der Landesverkehrswacht NRW mit dem erklärten Ziel „weniger Unfälle“…

Der große gemeinsame Messestand in Halle 4 der Verkehrswachten Bochum, Herne, Essen bzw. der Landesverkehrswacht NRW mit dem erklärten Ziel „weniger Unfälle“…


Horst Bartsch von der Landesverkehrswacht NRW mit einem Besucher in dem gut ausgestatteten Testbus, in dem Seh-, Hör- und Reaktionstests angeboten wurden.

Horst Bartsch von der Landesverkehrswacht NRW mit einem Besucher in dem gut ausgestatteten Testbus, in dem Seh-, Hör- und Reaktionstests angeboten wurden.


„Action“ am Stand mit seinen tollen Fahrsimulatoren für Motorrad- und PKW-Fahrer/innen.

„Action“ am Stand mit seinen tollen Fahrsimulatoren für Motorrad- und PKW-Fahrer/innen.


 Pens. Kripobeamter Peter Korpineck (li.) neben unserem Vorsitzenden Karl-Heinz Webels - natürlich mit Helm und nach einvernehmlicher Diskussion über die Wichtigkeit des Helmtragens.

Pens. Kripobeamter Peter Korpineck (li.) neben unserem Vorsitzenden Karl-Heinz Webels - natürlich mit Helm und nach einvernehmlicher Diskussion über die Wichtigkeit des Helmtragens.


Der diesjährige Kongress der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Kreise und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen/ AGFS am 21.02.2018 im Europasaal der Messe stand unter dem besonderen Motto der Steigerung der Verkehrssicherheit.
Nach dem herzlichen Grußwort unseres 1. Bürgermeisters Rudolf Jelinek, der auch auf die leider zu beklagenden gestiegenen Unfallzahlen von Radfahrer/innen hinwies und weiteren Grußworten des Vors. des AGFS- Präsidiums/
Oberbürgermeisters der Stadt Krefeld Frank Meyer sowie von Dr. Dirk Günnewig/ Abt.-L. im NRW-Verkehrsministerium, folgten zahlreiche Leit- und Fachvorträge hochrangiger Referenten/innen zu Mobilitäts-, Unfallforschungs-, Planungs- und Rechtsfragen (s. www.agfs-nrw.de).


Unser Vorsitzender und weitere Kooperationspartner/innen nahmen gern die Gelegenheit wahr, diesen Kongress bzw. die stark frequentierte Messe zur Information und dem Erfahrungsaustausch zu nutzen.

Ein junger und ein älterer Verkehrswächter (Maiko Jabusch/ Bochum und Karl-Heinz Webels/ Essen) zum Beginn des spannenden Messegeschehens und mit der Gewissheit, dass Mobilität und Verkehrssicherheit generationenübergreifende Themen sind, um die es sich zu kümmern lohnt.

Ein junger und ein älterer Verkehrswächter (Maiko Jabusch/ Bochum und Karl-Heinz Webels/ Essen) zum Beginn des spannenden Messegeschehens und mit der Gewissheit, dass Mobilität und Verkehrssicherheit generationenübergreifende Themen sind, um die es sich zu kümmern lohnt.

Unser Dank gilt daher allen Beteiligten, insbesondere den zahlreichen Ehrenamtlern und der Messe Essen, die diese Veranstaltung unterstützt und das riesige Fachangebot ermöglicht haben. Unseren Partner/innen und Leser/innen wünschen wir einen guten Start in die Fahrradsaison und Sicherheit auf allen Wegen.