Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

08.08.2020

5 neue Fahrräder, 30 neue Helme und weiteres Zubehör für die städtischen Jugendverkehrsschulen (Übergabe in der JVS Borbeck)

v.li.n.re.: Anja Löhrmann / Verwaltungsleiterin Amt für Straßen und Verkehr, Martina Naujoks / Bereichsleiterin Privatkunden, Sparkasse Essen, PHK‘in Christina Krämer / Leiterin Jugendverkehrsschule Borbeck, EPHK Martin Waltering / Leiter Verkehrsinspektion 1, Polizei Essen, Karl-Heinz Webels / Vors. Verkehrswacht Essen e.V., Ulrich Sievers / Leiter Direktion Verkehr, Polizei Essen, EPHK Michael Hennig / Leiter Verkehrsunfallprävention / Opferschutz, Polizei Essen, PHK Stephan Boscheinen, Polizei Essen mit zwei weiteren Beamtinnen der Verkehrsdirektion sowie den begeisterten Kindern, mit den neuen Rädern und Helmen.
v.li.n.re.: Anja Löhrmann / Verwaltungsleiterin Amt für Straßen und Verkehr, Martina Naujoks / Bereichsleiterin Privatkunden, Sparkasse Essen, PHK‘in Christina Krämer / Leiterin Jugendverkehrsschule Borbeck, EPHK Martin Waltering / Leiter Verkehrsinspektion 1, Polizei Essen, Karl-Heinz Webels / Vors. Verkehrswacht Essen e.V., Ulrich Sievers / Leiter Direktion Verkehr, Polizei Essen, EPHK Michael Hennig / Leiter Verkehrsunfallprävention / Opferschutz, Polizei Essen, PHK Stephan Boscheinen, Polizei Essen mit zwei weiteren Beamtinnen der Verkehrsdirektion sowie den begeisterten Kindern, mit den neuen Rädern und Helmen.

Die Unterstützung der vier stationären Jugendverkehrsschulen, die alle Essener Kinder bestimmter Jahrgänge seit Jahrzehnten besuchen, gehört zu einer der wichtigsten Aufgaben der Essener Verkehrswacht. Diese Ordnungspartnerschaft zwischen Stadt, Polizei und Verkehrswacht Essen e.V. besteht seit mehr als 60 Jahren.



Hier wird durch vier engagierte Polizeibeamte im Rahmen des schulischen Unterrichtes eine Mobilitäts-, Sicherheits-, Umwelt- und Gesundheitserziehung durchgeführt. Zusätzlich finden hier Präventivmaßnahmen für weitere Zielgruppen (Flüchtlingskinder, muslimische Frauen, Senioren/innen auf dem Pedelec ff) statt, so dass hier unschätzbare Beiträge zur Verkehrssicherheit geleistet werden.

Insofern freut es die Beteiligten besonders, dass es mit Unterstützung der Sparkasse Essen gelungen ist, für unsere Essener Kinder 5 neue Fahrräder, 30 Helme und weiteres umfangreiches Übungs- und Reparaturmaterial zu beschaffen.

Die Landesverkehrswacht NRW hat uns ebenfalls unterstützt und fördert zusätzlich auch die Jugendverkehrsschulen im Lande bei der Beschaffung neuer Räder und weiteren Zubehörs. Fahrräder, Helme und Zubehör wurden in einem aktuellen Pressetermin in der Jugendverkehrsschule Borbeck, Frintroper Str. 100, 45359 Essen übergeben.

An dem Presstermin nahmen teil: Frau Martina Naujoks/Bereichsleiterin Privatkunden/Sparkasse Essen, Herren Ulrich Sievers/Leiter Direktion Verkehr Polizei Essen, EPHK Martin Waltering/Leiter Verkehrsinspektion 1, Polizei Essen, EPHK Michael Hennig/Leiter Verkehrsunfallprävention/Opferschutz, Polizei Essen, Frau Anja Löhrmann/Verwaltungsleiterin Amt für Straßen und Verkehr, Frau PHK‘in Christina Krämer/Leiterin Jugendverkehrsschule Borbeck, Frau PHK‘in Ruth Krobok/Jugend-verkehrsschule, unser Vorsitzender Karl-Heinz Webels sowie mehrere erfreute Schulkinder verschiedener Schulen.

Unsere Beirätin / Bereichsleiterin Privatkunden der Sparkasse Essen erfreut und „beschützt“ durch unsere engagierten Kollegen/Freunde und Helfer der Essener Polizei.
Unsere Beirätin / Bereichsleiterin Privatkunden der Sparkasse Essen erfreut und „beschützt“ durch unsere engagierten Kollegen/Freunde und Helfer der Essener Polizei.

Die geschätzten Kooperationspartner/innen gut gelaunt und bei bestem Wetter mit einigen erfreuten Kindern.
Die geschätzten Kooperationspartner/innen gut gelaunt und bei bestem Wetter mit einigen erfreuten Kindern.

Die Beteiligten der Essener Polizei, des Amtes für Straßen und Verkehr und die Verkehrswacht Essen bedanken sich herzlich bei unserem Kooperationspartner Sparkasse Essen sowie bei der Landesverkehrswacht NRW für das Sponsoring zur Unterstützung und Förderung der Jugendverkehrsschulen, die wichtiger sind denn je.

Die übenden Kinder auf der wunderschönen Anlage in Borbeck, die schon zehntausende Schulkinder, die mittlerweile selbst Eltern sind, in den vergangenen Jahrzehnten besucht haben.
Die übenden Kinder auf der wunderschönen Anlage in Borbeck, die schon zehntausende Schulkinder, die mittlerweile selbst Eltern sind, in den vergangenen Jahrzehnten besucht haben.



Während einer Interviewsituation WAZ/NRZ-Redakteur Jörg Maibaum, Frau Löhrmann und die Herren Sievers und Webels. Ein breiter und beachteter Artikel erschien aktuell in Essens beiden großen Printmedien WAZ und NRZ mit schönem Foto.
Wie in diesem Artikel geäußert, teilen wir die Feststellung, dass wegen personeller Einsparungsüberlegungen der Polizeien und ihres breiten Aufgabenspektrums die Jugendverkehrsschulen dennoch nicht in Gefahr geraten dürfen.
Angesichts von Ausschreitungen in der Öffentlichkeit (Stuttgart, Frankfurt etc.), Rassismusvorwürfen und zunehmender Missachtung sinnvoller staatlicher Regelungen, wird in den stationären Jugendverkehrsschulen unsere Polizei noch als Freund und Helfer von unserer zukünftigen Generation wahrgenommen.

Wir wünschen „unseren“ wichtigen und beliebten Jugendverkehrsschulen und den hier übenden Kindern und Erwachsenen daher auch in Zukunft viel Erfolg und bedanken uns bei allen Verantwortlichen nochmals für die geleistete und zukünftige Unterstützung.

Ihre Verkehrswacht Essen e.V.