Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

 

 

15.06.2020

Die Radfahrausbildung online in "Corona-Zeiten" kostenlos bis 31.07.2020

Foto: Arbeitsheft Die Radfahrausbildung
Im Rahmen der Verkehrserziehung und Unfallprävention gehört insbesondere in den vierten Klassen die Radfahrausbildung zu den durch die Deutsche Verkehrswacht, Landesverkehrswachten und Kreis- bzw. Ortsverkehrswachten begleiteten Aufgabenschwerpunkten.

Daher hat die Verkehrswacht Essen e.V. auch in der Vergangenheit wiederholt Essener Viertklässler/innen mit dem Übungsmaterial "Radfahrausbildung online" ausgestattet, das durch die VMS Verkehrswacht - Medien & Service GmbH entwickelt worden ist. Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie wurden die Schulen und die sie häufig begleitenden Polizeien in den einzelnen Bundesländern vor erhebliche Probleme gestellt. Daher hat die Deutsche Verkehrswacht mit Unterstützung der VMS und im Interesse der Verkehrswachten vor Ort für den Rest des Schuljahres 2019/2020 das Portal zur Radfahrausbildung geöffnet. Dazu hat man das Portal geklont, um hierdurch die Schüler/innen und Eltern in der schwierigen Zeit von Corona zu unterstützen.

Diese geklonte Version ist unter der URL www.radfahrausbildung-zuhause.de zu erreichen. Sie ist bis zum 31. Juli 2020 geöffnet. In dieser Zeit können die Schülerinnen und Schüler einen Code anfordern, mit dem sie sich in das Portal einloggen und lernen können. Ihre Testläufe werden individuell ausgewertet, so dass sie sehen, wie gut sie sich mit den Themen und Inhalten der Radfahrausbildung bereits auskennen.

Damit Eltern den teilweisen Ausfall der schulischen Radfahrausbildung zumindest ein wenig kompensieren können, hat die VMS für sie eine Elterninformation mit Tipps und Hinweisen zum praktischen Üben erarbeitet; sie steht als PDF zur Verfügung. Diese Elterninfo ist notgedrungen ein Kompromiss: Es sollte mehr sein als ein Appell, andererseits erwartet niemand von den Eltern, dass sie den Schulunterricht zuhause voll auffangen.

Zusätzlich finden Eltern noch einen Film zur praktischen Radfahrausbildung. Ursprünglich für die Lehreraus- und Fortbildung entwickelt, kann er mit unserer neuen Einleitung sicher auch für Eltern ein Gewinn sein.

Die Elterninformation und der Film werden demnächst auch auf unserem regulären Portal www.die-radfahrausbildung.de abrufbar sein.


v.li.n.re.: Pädagogin Maike Wiedenbrück, Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Kultur Muchtar Al Ghusain, Schulamtsdirektorin Barbara Esser, Karl-Heinz Webels / Verkehrswacht, Mechthild Bönte / Schulleiterin, Wolfgang Packmohr / Verkehrswacht, Christiane Gühmann und Pädagoge Jan Buchholz bei einem zurückliegenden Pressetermin in der Essener Karlschule im Herbst 2019
v.li.n.re.: Pädagogin Maike Wiedenbrück, Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Kultur Muchtar Al Ghusain, Schulamtsdirektorin Barbara Esser, Karl-Heinz Webels / Verkehrswacht, Mechthild Bönte / Schulleiterin, Wolfgang Packmohr / Verkehrswacht, Christiane Gühmann und Pädagoge Jan Buchholz bei einem zurückliegenden Pressetermin in der Essener Karlschule im Herbst 2019

Hierzu erfolgte im Übrigen auch ein Hinweis in Essens beiden großen Printmedien WAZ und NRZ am 22.05.20 sowie insbesondere zu einer zusätzlichen Initiative der Essener Polizei, die auf unserem Verkehrsübungsplatz und in den Jugendverkehrsschulen aufgenommene Übungsfilme zur Radfahrausbildung auf ihrer Homepage eingestellt hat.
Im Übrigen trifft auch nicht zu, dass "nirgendwo mehr eine praktische Ausbildung durch Schule und Polizei stattgefunden hat". Vielmehr erfolgt diese aktuell in Essen wieder in Abstimmung und im Rahmen der Möglichkeiten zwischen den Schulen und Jugendverkehrsschulen mit verkleinerten Gruppen.

Überdies laufen die aktuellen Planungen mit unseren Partner/innen von innogy, Ströer Deutsche Städte Medien, Messe, FUNKE Medien, Ruhrbahn, Kfz-Innung Fahrlehrerschaft, Stadt und Polizei ff, für unsere 7. große Kampagne "Achtung! Schule hat begonnen!" zum Schulbeginn nach den Sommerschulferien, um gerade auch dann für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen.

Bezogen auf die Sekundarstufe sind für aktuell übrigens auch bestrebt, das diesjährige Schülerverkehrsquiz in allen sechsten und ggf. fünften Klassen vorzubereiten und erhalten hierzu kreative Unterstützung aus dem pädagogischen Bereich.

Zusammenfassend ist es daher unser Anliegen, uns bei allen Beteiligten für die Unterstützung und zusätzlichen Beiträge in diesen schwierigen Zeiten zu bedanken und die Pädagogen/innen speziell in den vierten Klassen nochmals zu animieren, die Kinder vor dem Ferienbeginn bzw. bis spätestens zum 31.07.2020 anzuhalten, sich unter „www.radfahrausbildung-zuhause.de“ anzumelden.

Den Essener Schulkindern und Ihnen schon jetzt viel Glück und Erfolg für das auslaufende und insbesondere kommende Schuljahr und Sicherheit auf allen Wegen.