Aktuelles

Strahlender Sonnenschein und strahlende Kinderaugen bei der Übergabe von 40 Bobbycars an acht städtische Kitas

40 Bobbycars für acht städtische Kindertagesstätten

Toller Pressetermin bei strahlendem Wetter und mit vielen strahlenden Kinderaugen

Bei bestem Wetter hatten sich auf dem Hof der Kita Seumannstraße Vetreterinnen und Vertreter der Sponsoren, der Stadtverwaltung, des Polizeipräsidiums Essen, Erzieherinnen mehrerer  Kitas und natürlich die Kinder der Kita Seumannstraße um die 40 Bobbycars versammelt, die an acht städtische Kitas übergeben werden sollten. Zunächst aber mussten sich vor allem die Kinder gedulden, bis die notwendigen Begrüßungs- und Dankesworte gesprochen waren. Glücklicherweise fassten sich alle Redner*innen kurz. Unsere Vorsitzende Anja Löhrmann begrüßte die Anwesenden, darunter Bürgermeisterin Julia Jacob, Detlef Köbbel / Leitender Polizeidirektor in Vertretung des Polizeipräsidenten Frank Richter, Ulrich Sievers / Leiter Verkehrsdirektion Polizei Essen, Carsten Debler / Leiter DEKRA-Niederlassung Essen, Stephan Beermann / Geschäftsführer BOB Automobile Nord GmbH, Sven Lange / Leiter Verkehrsbehörde Stadt Essen, Karl-Heinz Webels / Ehrenvorsitzender Verkehrswacht Essen, Gabriele Blinkert / Leiterin Kita Seumannstraße, Andrea Macher / Fachplanerin städt. Kindertageseinrichtungen, Andrea Schuster / Leiterin Kita Imbuschweg sowie Vertreterinnen der übrigen Kitas und sendete Genesungswünsche an Martina Naujoks / Bereichsleiterin Privatkunden Sparkasse Essen, die krankheitsbedingt leider nicht anwesend sein konnte. Anja Löhrmann bedankte sich ganz besonders für das Sponsoring von je 10 Bobbycars durch die Sparkasse Essen, die DEKRA Niederlassung Essen und von BOB Automobile Nord. Die insgesamt 40 Bobbycars in unterschiedlichen Farben waren auf dem Hof der Kita aufgebaut und gaben ein tolles Bild ab.

Bürgermeisterin Julia Jacob (2.v.r.) und Vorsitzende Anja Löhrmann mit den Sponsoren Carsten Debler / Leiter DEKRA-Niederlassung Essen (links) und Stephan Beermann / Bob Automobile Nord GmbH. Krankheitsbeding fehlte Martina Naujoks / Bereichsleiterin Privatkunden Sparkasse Essen

Für diese supertolle Vorbereitung bedankte Anja Löhrmann sich bei Gabriele Blinkert die zudem für ein Buffet gesorgt hatte, an dem sich die Gäste bedienen konnten. Nach einem kurzen Rückblick auf die 50jährige Geschichte der Bobbycars betonte Anja Löhrmann die Bedeutung der frühen Mobilitätserziehung, zu der auch die 40 Bobbycars beitragen sollen. Bürgermeisterin Julia Jacob freute sich in ihrer Ansprache darüber, dass sie den Oberbürgermeister bei diesem besonderen Termin vertreten durfte und war begeistert von dem Fuhrpark aus Bobbycars. Sie bedankte sich bei den Sponsoren und der Verkehrswacht als zuverlässigen Partner von Stadt und Polizei. „Nichts ist schlimmer, als wenn die Kleinsten im Straßenverkehr auf sich alleine gestellt sind“ lobte Julia Jacob die Verkehrswacht als „ständigen Motor für die Verkehrssicherheit“. Polizeidirektor Detlef Köbbel stellte die Bedeutung der Mobilitätserziehung in den Kindertagesstätten heraus: „Aus polizeilicher Sicht ist es wichtig, die Kinder möglichst früh an die Gefahren im Straßenverkehr heranzuführen“. Mit den Bobbycars lernen die Kinder spielerisch die Grundlagen für die spätere Mobilität wie z.B. das Bremsen. Da sich nicht jede Familie ein Bobbycar für jedes Kind leisten könne, dankte Detlef Köbbel den Sponsoren für diese gute Tat und freute sich schon auf die ersten Runden der Kinder mit den neuen Gefährten. Vorher durften die Kinder aber zunächst das einstudierte Lied „Hallo ich bin die Ampel“ vortragen. Zu den Zeilen „rot heißt bleibe steh‘n und grün du kannst geh‘n“ reckten sie tolle selbst gemalte Autos und Verkehrsschilder in die Höhe und erhielten den begeisterten Applaus der Zuhörer.

„Guten Tag, ich bin die Ampel“ sangen die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen.

Danach durften die Kinder endlich auf die Bobbycars. Den Startschuss gab Kita-Leiterin Gabriele Blinkert. Den Verkehr auf der mit Kreide auf den Hof gemalten Straße regelte Christoph Wickhorst, Sprecher des Polizeipräsidiums Essen.

Die Kinder warteten gespannt auf das Startsignal…
…und folgten brav den Anweisungen des Polizisten…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…während die Erwachsenen…
…sich über das Kennenlernen freuten…
… und die Zeit für Gespräche nutzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was wäre die Verkehrssicherheitsarbeit ohne die Erzieherinnen und Erzieher, die mit den Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben?

Ein besonderes Highlight hielt die Polizei für die Kinder bereit und fuhr zur Überraschung aller ein Polizei-Fahrzeug auf den Hof, das von den Kindern „erobert“ werden durfte.

Und dann gab es noch eine Überraschung für die Kinder.
Einmal am Steuer eines Polizei-Autos zu sitzen, ist doch etwas ganz Besonderes.
Nachwuchs-Polizist Mohamad hatte ganz viele Fragen und war begeistert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 40 Bobbycars wurden verteilt an die Kitas Seumannstraße, Timpestraße, An der Bergbrücke, Kellinghausstraße, Stauderstraße, Helen-Keller-Straße, Kapitelwiese und Krabblerstraße

Ein Publikation mit schönen Fotos erfolgte bereits am 15.07.2022 in WAZ und NRZ.

Das war ein Termin, bei dem nicht nur die Sonne mit den Kinderaugen um die Wette strahlte, sondern auch den Erwachsenen das Herz aufging.
Herzlichen Dank dafür an unsere Sponsoren und das Team der Kita Seumannstraße. 

Für alle gab es ein tolles Buffet…
…und für die Kinder einen liebevoll gestalteten Nachtisch, der perfekt zum Thema passte.
DANKESCHÖN an alle Beteiligten.

WEITERE THEMEN

LICHT-TEST 2022 – Gut sehen! Sicher fahren!

Die dunkle Jahreszeit nähert sich mit großen Schritten. Daher startet alljährlich am 1. Oktober mit dem Licht-Test eine der größten Verkehrssicherheitsaktionen bundesweit in den Kfz-Meisterbetrieben und bei den Prüforganisationen. Nach der Devise „Gut sehen! Sicher fahren!“ sind Autofahrerinnen und Autofahrer aufgerufen, ihre Fahrzeugbeleuchtung überprüfen zu lassen. In Essen schließt sich […]

WEITER

DEKRA und Verkehrswacht Essen – bewährte Kooperation für die Verkehrssicherheit

Die Kooperation zwischen der Verkehrswacht Essen und der DEKRA-Niederlassung Essen hat sich seit vielen Jahren bewährt. Im engem Austausch der Akteure entstehen immer wieder Ideen für Aktionen, mit denen man die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer unmittelbar erreicht. So haben Verkehrswachtsvorsitzende Anja Löhrmann und DEKRA-Niederlassungsleiter Carsten Debler einen Beitrag zur Europäischen Mobilitätswoche […]

WEITER

Sicher unterwegs mit dem PKW– auch im Alter

Ideale Bedingungen: Nicht zu warm und nicht zu kalt, kein Regen und vor allem gute – wenn auch leicht aufgeregte – Stimmung kurz vor Beginn des PKW-Sicherheitstrainings für Senioren auf dem Verkehrsübungsplatz der Verkehrswacht Essen in Frillendorf. Organisiert wurde diese besondere Präventionsveranstaltung von der Verkehrsunfallprävention und vom Opferschutz der Polizei […]

WEITER