Aktuelles

Verkehrswacht Essen trauert um Herbert Rahmel

Ehrenvorsitzender Herbert Rahmel ist im Alter von 94 Jahren verstorben

Die Verkehrswacht Essen trauert um ihren langjährigen Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Herbert Rahmel. In seiner Funktion als Vorsitzender der Verkehrswacht Essen und Leiter des Straßenverkehrsamtes war Herbert Rahmel maßgeblich am Bau des Verkehrsübungsplatzes in Frillendorf und der Jugendverkehrsschule Gruga beteiligt. Sein besonderes Interesse galt der Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr und auf dem Schulweg. Auf seine Initiative hin wurde vor über 50 Jahren das Schülerverkehrsquiz für alle 5. und 6. Klassen ins Leben gerufen. Auch im hohen Alter war er bei wachem Verstand und hielt mit großem Interesse für die Verkehrssicherheitsarbeit den Kontakt zur Verkehrswacht. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir werden Herbert Rahmel ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Foto zeigt den Ehrenvorsitzenden Herbert Rahmel rechts neben Karl-Heinz Webels (damaliger Vorsitzender) auf der Jahreshauptversammlung im Jahr 2015

WEITERE THEMEN

ACHTUNG! Schule hat begonnen.

„So viele Beteiligte unter einem Motto zusammenzubringen…“ Mit diesem Satz drückte Oberbürgermeister Thomas Kufen allen Beteiligten seinen Respekt aus, jedes Jahr aufs Neue diese aufwändige Aktion zum Schutz unserer Schulkinder und insbesondere der i-Dötze auf die Beine zu stellen. „Viel hilft viel“, um die Kinder, die jetzt neue Verkehrsteilnehmer sind, […]

WEITER

Verkehrswacht unterstützt Klima-Pendel-Challenge des ACE

Pedelecs, Falträder, Cargobikes – eine vielfältige Auswahl an modernen Fahrrädern stand am 3. August auf dem Hof der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft (EWG) zum Testen bereit. Organisiert wurde der Mobilitätstag im Rahmen der Klima-Pendel-Challenge von der Abteilung „Gute Wege“ des Auto Club Europa e.V. (ACE), gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. […]

WEITER

40 Bobbycars für acht städtische Kindertagesstätten

Bei bestem Wetter hatten sich auf dem Hof der Kita Seumannstraße Vetreterinnen und Vertreter der Sponsoren, der Stadtverwaltung, des Polizeipräsidiums Essen, Erzieherinnen mehrerer  Kitas und natürlich die Kinder der Kita Seumannstraße um die 40 Bobbycars versammelt, die an acht städtische Kitas übergeben werden sollten. Zunächst aber mussten sich vor allem […]

WEITER